Theaterworkshop im BNC - kleine Erfolge

Unsere Performance zum Schulanfang droht erst ins Wasser zu fallen, weil die Schauspieler nicht erscheinen. Ella, eine der Schauspielerinnen, kam pünktlich; nur um zu sagen, dass sie nicht auftreten könne. Als wir schon aufgeben und mit einer neuen Gruppe Kinder Theaterübungen starten, erscheinen die Kinder doch noch in letzter Minute. Hier muss man flexibel sein. Elzaan und ich nehmen unsere neue Gruppe als Publikum und die Gruppe von letzter Woche präsentiert ihre kleine Performance. Diese zeigt den Schulalltag, die Außenseiter werden gehänselt, die beliebten Kids stören den Unterricht. Am Ende wird das Problem von der Lehrerin gelöst und die Botschaft: Man kann nur mit Kommunikation einen Weg finden.

Nach der Performance gibt es eine Feedback-Runde und die Kinder berichten von Erlebnissen in der Schule. Wünsche und Ziele für das kommende Schuljahr sind Gesprächsthema.

Im Laufe der Woche geben Elzaan und ich jedem Kind die Chance in einem Theaterworkshop teilzunehmen, da sehr viele Kids gerne Schauspielen möchten.

Das erste Etappenziel von Creabuntu ist erreicht: eine Performance und viele, viele Stunden voller Theaterübungen, die die Konzentration und Ausdrucksstärke der Kinder und Jugendlichen fördern.

 

Viele der Kids, die wir im letzten Jahr mit ins Theater genommen haben, erinnern sich an den Abend im National Theater. Wir haben also Spuren hinterlassen und das freut uns.

 

 

Parallel dazu laufen die Planungen für die kommende Woche: Theater und Schauspielworkshops an der Dr. Frans Indongo Schule, zwischen Wellblechhütten, an den Außenrändern von Katutura.