11. April 2017
Kein Drama im BNC Marybeth, eine Amerikanerin, leitet das BNC (Bernard Nordkamp Centre), ein After-School-Programm, seit über zehn Jahren. Die Kids sind wild, aber Marybeth hat sie unter Kontrolle und hier halten sie sich an die Regeln. Marybeth ist eine energische Frau, höflich, amerikanisch gut gelaunt, führt sie ihre Institution nach dem Motto: Zuckerbrot und Peitsche. „20 000 Kinder leben in Katutura, aber ich kann nur 120 aufnehmen. Es gibt eine lange Warteliste“, erzählt sie mir....
11. April 2017
Benjamin spielt die Rolle eines Hip-Hop Stars. Er kam mit dem Double B an, inspiriert von Double G, einem Rapp-Star, den alle Kinder kennen. Tamsen, mein Helfer und ich googeln GG (ein Gangster-Rapper, der einen Song für Kids drauf hat) und lachen über die Kids, die rappen als gebe es kein Morgen. Amüsieren uns über Benjamin und seine Sprüche: „You can walk the walk, but I can talk the talk…” Benjamin, ist brillant, wenn er seine Rolle spielt, hat es drauf, zeigt die richtige...
11. April 2017
Ich bin mit der Hilfsorganisation SCORE unterwegs. SCORE veranstaltet normalerweise Fußball-Trainings: Better Life Through Sports ist deren Motto. Sie sind offen für meinen Theaterworkshop und Koordinatorin Hulda hat für mich eine Halle in der Dr. Frans Aupo Indongo School in Okahandja Park organisiert. Sie ist ein Energiebündel und redet auf mich ein, erwähnt am Telefon etwas von sechzig Kindern. Was?! Na gut, irgendwie schaff ich das schon. Als wir am Montag mit dem Taxi losfahren, weiß...
08. April 2017
Auch ich war einmal ein schüchternes Kind, das nicht auf die Bühne mochte. Und es dennoch wollte- sich aus dem Panzer schälen, ins Licht der Scheinwerfer treten. Denn dort oben herrscht die Freiheit des Ausdrucks. In Namibia dient die Sonne als Scheinwerfer. Die ganze Welt ist Bühne, besonders hier. Die Menschen sind ausdruckstark in Gesten und Worten, allein das Gespräch mit dem Taxifahrer klingt wie Musik. Ich kam hierher mit meiner Mission: Creabuntu- mein Kunstprojekt. Das hört nicht...
08. April 2017
Gibt es im Theater Popcorn? Einen roten Vorhang? Gibt es eine Diskokugel? Diese und andere Fragen haben die zehn Kinder, die wir am Samstag mit ins National-Theater in Windhoek nehmen wollen, an uns. Keiner von ihnen hat je ein Theater von innen gesehen. Tamsen und ich wählten die zehn talentiertesten Kids unserer Workshopos aus, um ihnen ein Besuch im Musical »District Six« zu sponsern. Ich verlegte meinen Flug, damit wir ins Theater können. Denn als ich erfuhr, dass es für Freitag keine...